PREDIGE DAS WORT ist zu dem übergeordneten Thema jeder Konferenz geworden. Die erste Predigerkonferenz fand 2008 statt. In den Jahren 2010, 2012, 2014, 2016, 2018 und 2021 folgten weitere Konferenzen. Dabei war die Konferenz 2021 insofern ungewöhnlich, als das sie pandemiebedingt als digitale Konferenz veranstaltet wurde. Gleichwohl war sie nicht weniger ermutigend und motivierend.
Unter diesem Oberthema ging es bereits um die wirkungsvolle und geistgewirkte Predigt und die Verantwortung des Predigers, das dienende Vorbild eines Predigers, um die christuszentrierte Verkündigung, der Gemeinde als zentraler Ort des Dienstes, dem einem Evangelium für die ganze Welt, einem authentischen Leben als Diener und Vorbild und um ein Wirken und Predigen, das Hoffnung verbreitet.

Inzwischen sind die Konferenzen ein fester Bestandteil im Dienst vieler Brüder in vielen Gemeinden Deutschlands und darüber hinaus. Die Predigerkonferenzen sollen Prediger, Hirten und Lehrer neu motivieren, herausfordern und geistlich aufbauen. Doch nicht nur die Vorträge, sondern auch die gegenseitige Ermutigung in Gesprächen und im Austausch ist Ziel dieser Veranstaltung. Wir wollen gemeinsam um Erweckung in Deutschland beten. Dafür brauchen wir Männer Gottes, deren Leben eine klare und verständliche Predigt für die Welt ist.

Wir hoffen, dass Viele kommen, denn diese Konferenz soll uns allen neue Kraft, Motivation und Impulse für den Dienst geben. Über 900 Brüder aus über 210 Gemeinden haben an der letzten Konferenz teilgenommen und sind gestärkt und gesegnet in ihren Dienst in ihrer Gemeinde zurückgekehrt.

Die Konferenzen werden in einer Kooperation aus dem Forum evangelischer Freikirche [FeF], dem Bibelseminar Bonn und dem Südlichen Baptistenbund in den USA veranstaltet und stellen eine bzw. DIE gemeinsame Plattform des FeF dar.

Und diese Themen haben uns bisher beschäftigt bzw. werden uns beschäftigen: